Bisher waren fugenlose Oberflächen im Bodenbereich immer unter dem Namen Sichtestrich oder auch Boden in Betonoptik bekannt und eher unbeachtet in großen Eingangsbereichen oder auch Hallen zu finden. Hin und wieder fiel selten und eher „geflüstert“ das Wort Industrielook.

Mit der Zeit trauten sich immer mehr Liebhaber von fugenlosen Boden- und Wandgestaltungen, diese in ihren ganz persönlichen Wohnraum Einzug zu gewähren. Aus dem bisherigen eher tristen Industriecharakter wurde ein ganz neuer angesagter Trend – ein Look der Harmonie und Eleganz.

Trendsetter mögen im Allgemeinen keine Dinge von der „Stange“ –  und fugenlose Böden sind definitiv keine Massenware!

Sie tragen die ganz individuelle Handschrift des jeweiligen – in unserem Fall bestens geschulten – Handwerkers. Welcher sie liebevoll in vielen einzelnen Arbeitsschritten und Auftragsschichten herstellt.

Diese Vorgehensweise sichert Ihnen Ihr ganz persönliches Unikat!

Denn genau so eine fugenlose Oberfläche – egal ob an Wand oder Boden – kann nie wieder identisch hergestellt werden.

Warum kennt man Sichtbetonböden immer nur in grau? Welche Farben sind möglich?

Bisher hat man bei dem Wort Sichtestrich immer an ein monotones Mäusegrau gedacht. Dies führt darauf zurück, dass Estrich als Zement-Sand Gemisch nun einmal grau ist und als die ersten Böden in Betonoptik entstanden, wurden diese zum Schutz versiegelt.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Materialien und Farbpigmenten – dadurch kann man sich frei entfalten in der Farbgestaltung.

Farben sind in tausendfacher Auswahl verfügbar – da wird jeder Interessent auf jeden Fall fündig auf der Suche nach seinem ganz individuellen und außergewöhnlichen fugenlosen Lieblingsboden!

Selbst farbliche Abstimmungen vom Boden hin zu den Wänden sind möglich. Diesen farblichen Übergang kann man zusätzlich mit Fußleisten in einem „Zwischenton“ oder sogar mit eingebauten Lichtquellen ergänzen – damit ein ganz einzigartiges Farb-Licht-Spiel entsteht.

Man sieht den Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten sind durch das Thema Farbe absolut keine Grenzen gesetzt.

Welche gestalterischen Möglichkeiten gibt es zusätzlich zur Farbe?

Viele Interessenten fragen sich jetzt bestimmt, kann man gestalterisch mehr machen als nur die Farbe auswählen?!

Ja – in fugenlosen Böden sind viele Möglichkeiten vorhanden, diese ganz individuell nach dem eigenen Geschmack zu kreieren. Es kann mit Stempeltechnik gearbeitet werden, oder einem Branding, mit Schablonen, Glitzer und vielem mehr.

Die Struktur des Bodens kann von fein bis grob gekörnt durch Materialauswahl und Zusammensetzung gewählt werden.

Möchte man eher einen Industrielook oder doch lieber etwas in „wärmeren“ Farbtönen – sollen die Kinderzimmer in den Lieblingsfarben derer gestaltet werden, möchte man z.B. im Küchenbereich kleinere Highlights mit dezenten Mustern setzen?

Auch in Boutiquen mit Schmuck oder hippen Klamotten kann gerne mit ein wenig Glitzer nachgeholfen werden, um den Boden als stimmiges Gesamtladenkonzept einzufügen.

Allerdings bedenken Sie bitte im Vorfeld, die Muster oder Farben nicht zu „hipp“ zu wählen, denn was passiert in 2 oder 3 Jahren, wenn man sich daran satt gesehen hat?

Da von uns erstellte fugenlose Böden sehr langlebig sind – sie überdauern in ihrer Qualität locker einen üblichen Renovierungszyklus von ca. 20 Jahren – wäre eine etwas neutraler gewählte Variante zeitloser.

Was Ihnen zur Optik klar sein muss

Wie auch immer im gesamten Leben stellt sich die Frage – welche Farbe passt zu mir und meiner Familie?

  • Zu unserem Wohlfühlkonzept?
  • Wie wollen wir uns einrichten?
  • Passt die gewählte Farbe, der Boden auch noch in 10 oder gar 20 Jahren zu uns?

Diese Fragen müssen definitiv vorab geklärt sein und Sie müssen sich einig sein, diesen fugenlosen Boden mit genau dieser Farbe möchten wir haben.

Denn wenn dieser in vielen Einzelschritten erstellte fugenlose Boden erstmal fertiggestellt ist, wird es auch dieser Boden sein!

Daher sollten Musterplatten im gewählten Design und Farbe – gerade bei der Planung von großen Bodenflächen – ein Muss sein.

So kann man am besten sehen, wie die Farbe sich in unterschiedlichen Lichteinfluss-Bereichen des Raumes verhält. Die Entscheidung für einen passenden Farbton, der am besten auch mit Interieur und angrenzenden Bereichen abgestimmt wird, fällt so um einiges leichter.

Hat man die Möglichkeiten von Farbmustern oder Musterplatten nicht genutzt und empfindet die ausgewählte Farbe überhaupt nicht passend, kann man die fugenlose Oberfläche wieder abschleifen und neu erstellen.

Dies bedeutet aber einen enormen Mehraufwand und auch natürlich Mehrkosten.

Dies ist vergleichbar, wenn man feststellt, dass der nun einmal verlegte Laminat oder Teppichboden, nun doch überhaupt nicht gefällt. Auch in diesen Bereichen ist es einem klar, dass Änderungen nur mit zusätzlicher Arbeitszeit und Kosten verbunden sind.

Anbei finden Sie eine von uns erstellte Checkliste – wir haben in dieser zusammengefasst, was aus unserer Sicht – auf langjähriger Erfahrung basierend – wichtige und somit relevante Punkte sind, um einwandfreie und langlebige fugenlose Bodenflächen zu erhalten und Sie keine böse Bauchlandung erleiden.

Hierbei handelt es sich einfach um einen Mehrwert für Sie, denn fugenlose Oberflächen sind unsere Herzensangelegenheit und wir möchten, dass Sie Qualität erhalten!

Möchten Sie gerne diesem Trend folgen, denn Sie lieben Unikate und möchten sich vom Gängigen abheben!

Wünschen sich beste und lösungsorientierte Beratung von einem wirklichen Experten!

Möchten sich – von Beginn der Planung an über Beratung und Ausführung hin zu einem robusten und langlebigen Boden der High-end Klasse – sorgenfrei fühlen, denn Sie wissen, Sie haben einen wahren Spezialisten an Ihrer Seite!

Dann nehmen Sie Kontakt zu EINWANDFREI auf!

Senden Sie uns das ausgefüllte Kontaktformular zu – wir freuen uns auf Sie und sind sehr gespannt auf Ihr Projektvorhaben!

War diese Seite für Sie hilfreich?
JaNein